Facebook KjG Mainz

Der KjG Ober - Erlenbach Newsletter:

Immer auf dem laufenden bleiben was die KjG Ober - Erlenbach angeht? Einfach hier Email Adresse eintragen und Blogeinträge bequem in das elektronische Postfach geliefert bekommen!

Unser Newsletter informiert dich über aktuelle Themen aus unserem Vereinsleben und über die Kinderfreizeit. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, der statistischen Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten, erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.


Anstehende Termine:

Kinderfreizeit 2022


24. Juli, 2022 bis 3. August, 2022


Anmeldung ab Ende November möglich.





Für die KjG Ober-Erlenbach spenden:

Unsere Kontodaten:
Kontoinhaber: Katholische Junge Gemeinde Ober-Erlenbach
IBAN: DE60 5125 0000 0026 4391 24
BIC: HELADEF1TSK


Autor

Mittwoch, 24. August 2016 um 14:39 | von: Leonie | gepostet in: Kinderfreizeit


10 Tage im Disneyland – Kinderfreizeit 2016

Auch dieses Jahr hatten wir, die Gruppenleiter und die Kinder ganz viel Spaß auf der Freizeit. Ein ganz großes Dankeschön an Julia, die einen Tag auf der Kinderfreizeit in einem kurzen Bericht beschrieben hat:

Sonntag, 24. Juli

Mit dem Frühstück um 8.30 Uhr begann der Tag mit Kakao und Brötchen. Auch der größte Morgenmuffel startet so angenehm in den Tag. Nach dem Frühstück ging es auch schon mit dem ersten Programmpunkt los: die Vorbereitung für den Gottesdienst mit Diakon Fries. Die Kinder konnten sich selbstständig in Gruppen einteilen, um die verschiedenen Aspekte des Gottesdienstes vorzubereiten, z.B. die Gruppe der Texter oder die Vorbereitung eines Theaterstückes.

Danach Startete der Gottesdienst mit dem Thema „Was ist dir wirklich wichtig?“. Alle Anwesenden wurden mit diesem Gottesdienst zum Nachdenken angeregt.

Der Vormittag endete mit einem leckeren Mittagessen, bestehend aus Gulasch mit Reis. Das Essen fand so großen Anklang, dass der Reis sowie auch die folgenden Nudeln bald leer waren. Trotzdem wurden am Ende alle satt. An dieser Stelle noch einmal ein großes Lob an die Küche für das leckere Essen, dass wir jeden Tag bekommen.

Am Nachmittag wurde fleißig gekauft, verkauft und getauscht. Wir spielten nämlich Handelsspiel. Und obwohl es gegen Ende von Gewitter und Starkregen unterbrochen wurde, haben wir alle großen Spaß dabeigehabt. Das Gewitter zog zum Glück bald vorbei und nach dem Abendessen startete das Abendprogramm: Das WaWiPa – Game.

Auf dem ganzen Gelände wurden Zettel mit endlos langen Wörtern versteckt, die man sich merken musste um zu gewinnen. Nachdem das richtige Wort auswendig ausgesagt wurde, musste die Gruppe eine Frage beantworten. Erst nach der richtigen Antwort durfte man auf dem Spielplan weiter vorrücken.

Als das Spiel endete, war es schon dunkel geworden und nach dem Fahnenmast, bei dem der Seelenbohrer feierlich abgehängt wurde, ging es für die Kinder ins Bett. Aber geschlafen wurde trotz des anstrengen Tages erst sehr viel später.

So ein toller Tag ist nur durch die Unterstützung vieler Ober-Erlenbacher möglich. So bekamen wir dieses Jahr von der Firma Gleisner eigene KjG-T-Shirts gesponsert, die uns noch lange an tolle zehn Tage erinnern werden.

– Julia



Autor

Donnerstag, 3. März 2016 um 22:29 | von: Leonie | gepostet in: Aktionen


KJG on Ice

Samstag 27.02

Sommerlich frisch ging es beim Schlittschuh laufen der KjG Ober Erlenbach zu.

Bei schönstem Sonnenschein und präparierten Bahnen fuhr es sich fast schon ganz von alleine. Dabei war egal, ob man das erste Mal auf dem Eis war oder schon ein richtiger Profi, denn nach ein paar Runden auf dem außen Ring der Frankfurter Eisbahn konnte keiner mehr den frisch gebackenen Muffins wiederstehen.

Frisch gestärkt ging es dann in die zweite Runde. Auch Wettrennen blieben bei unserem Event nicht aus und doch kamen am Ende alle als Sieger ans Ziel ;)

DSC_0023DSC_0027

So manch ein übermütiger fiel auch mal hin, aber weh getan hat sich zum Glück keiner. Nach zwei ein halb Stunden Schlittschuh laufen neigte sich das Event dem Ende zu und die Taschen wurden wieder gepackt und Schuhe abgegeben. Um 18:30 Uhr kamen wir dann alle wieder heil und ein wenig erschöpft Zuhause an.

DSC_0047DSC_0055